skip to content

Drehscheibe Lausitz vom 23.02.2018
 

 
 

Geocaching-Punkt sorgte für Aufregung
23.02.2018 16:06:02

HY. Ein Behältnis an einem Baum an der Nieskyer Straße hat am Donnerstagnachmittag für Aufregung in Hoyerswerda gesorgt. Die Polizei ging einem Hinweis über verdächtige Personenbewegungen an einem Tarngefäß nach. Der Hinweisgeber vermutete ein Drogenversteck. Als die Beamten das Corpus Delikti untersucht hatten, gaben sie Entwarnung. Es handelte sich um einen sogenannten Geocaching-Punkt für eine moderne Schnitzeljagd mit Hilfe von GPS-Koordinaten. (kk)

Knappenroder Seko liegt aus
23.02.2018 16:05:05

Hoyerswerda. Das Stadtwicklungskonzept für den Hoyerswerdaer Osrteil Knappenrode ist ab sofort öffentlich ausgelegt. Konkret geht es um die Einbindung der Energiefabrik über die Werkssiedlung näher in den Ort. Dabei soll die Spange zwischen August-Bebel-Platz – Thälmannstraße und Brikettfabrik aufgewertet werden. Parkgestaltung und Wohnbebauung stehen hier zur Diskussion. Das Konzept kann zu den Öffnungszeiten des alten Rathauses bis einschließlich 26. März eingesehen werden. Im Internet ist das 70-seitige Papier unter www.hoyerswerda.de in der Rubrik Bekanntmachungen zu finden. (red/jw)

Zwischen Winterschlaf und Frühlingserwachen
23.02.2018 15:04:59

Bischofswerda. Der Bischofswerdaer Tierpark ist auch in der kalten Jahreszeit einen Besuch wert. So tummeln sich im Streichelgehege zehn kleine Zicklein zwischen ihren großen Artgenossen und den Minischweinen. Eher zurückhaltend benehmen sich derzeit die beiden Hauptattraktionen des Tierparkes, Grizzlybärin Jane und Braunbär Balu. Während Balu in seiner Höhle im Außengelände ruht und immerhin ab und zu den Kopf in die Höhe reckt, liegt Jane im Bärenhaus in tiefem Winterschlaf. So haben die beiden auch ihre Geburtstage im Januar verschlafen. Schlafend präsentieren sich auch die Höckergänse, während ihre Nachbarn im Ententeich das ganze Jahr über aktiv sind. Und die Alpakas, denen die Kälte dank ihres dichten Fells nichts anhaben kann, bewegen zumindest ihre Mäuler zum Kauen. Der Tierpark ist zurzeit täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. (mu)

Geschwindigkeit kontrolliert
23.02.2018 15:02:29

S 95 /Nebelschütz. Die Polizei hat erneut auf der S 95 am Abzweig Nebelschütz die Geschwindigkeit kontrolliert. Von 1.500 Fahrzeugen waren dabei 80 zu schnell. Zwei Spitzenreiter war in der 70iger Zone mit 105 km/h unterwegs. 120 Euro Bußgeld sowie ein Punkt in Flensburg werden fällig. (kk/jw)

Instandsetzungsarbeiten begonnen
23.02.2018 15:01:17

Bernsdorf. Am Bernsdorfer Rathaus ist mit Instandsetzungsarbeiten im Außenaußenbereich begonnen worden. Allerdings wird nur der Sockel mit dem Pfortenbereich ertüchtigt. Hier einen neuen "originalgetreuen" Zaun zu setzen, sei zu teuer. Im nächsten Jahr soll, wenn Fördermittel zu bekommen sind – der Torbogen wieder im historischen Ambiente augebaut werden. (jw)

Kultusminister überbringt Fördermittelbescheid
23.02.2018 14:55:33

Hoyerswerda. Sachsens Kultusminister Christian Piwarz wird am Mittwoch nächster Woche einen Fördermittelbescheid zur Sanierung der Oberschule in Hoyerswerda übergeben. Wie das Rathaus mitgeteilt hat, wird diese um 10 Uhr direkt an der Baustelle stattfinden. Das ehemalige Zuse-Gymnasium im WK 1 soll für rund 16 Millionen Euro umgebaut werden und die jetzigen Oberschule "Am Stadtrand" sowie "Am Planetarium" aufnehmen. Erste Vorbereitungen sind bereits erfolgt. Im April soll laut den aktuellen Planungen mit der Einrüstung und weiteren Arbeiten begonnen werden. Die Fertigstellung ist für Februar 2020 vorgesehen. (red/jw)

Rekordernte beim Spargel
23.02.2018 12:56:19

Brandenburg. Brandenburg vermeldet eine Rekordernte beim Spargel. Im vergangenen Jahr ist, nach Angaben des Amtes für Statistik, mit 22.0000 Tonnen seit 1991 die größte Gesamtmenge erfasst worden. Allerdings lag dies nicht am Ertrag pro Hektar, sondern der Vergrößerung der Anbaufläche auf 4.900 Hektar. Damit ist der Spargel nun Gemüse Nummer eins in Brandenburg. (red/jw)

Bodenreinigungsanlage im Bau
23.02.2018 12:12:01

Schwarze Pumpe. Im Industriepark "Schwarze Pumpe" ist mit dem Bau der Bodenreinigungsanlage begonnen worden. Gegenwärtig werden die ersten Fundamente errichtet. Die Ausrüstung mit den technischen Komponenten ist ab Mai geplant, erklärt der zuständige LMBV-Projektmanager Karsten Handro. Die Inbetriebnahme ist für Oktober vorgesehen. Die Funktionsweise läuft in etwa so: Auf einer Fläche von rund 45.000 Quadratmetern, werden Areale von 10 mal 10 Metern abgesteckt, Spundwände gesetzt und die Erde bis zu 14 Meter tief ausgekoffert, das Material dann unter Vakuum auf 300 Grad erhitzt. Die heiße Luft wird abgekühlt und dadurch das Kondenswasser mit den Schadenstoffen abgeschlagen. Es kann entsorgt werden und der gereinigte Boden kommt schlicht zurück in die Grube. Insgesamt sollen fast 300.000 Tonnen mit Benzol und anderen chemischen Verbindungen verseuchter Erde so gereinigt werden. Das komplette Verfahren soll bis 2022 abgeschlossen sein und kostet rund 50 Millionen Euro. (red/jw)

Handwerksberufe zur Wahl
23.02.2018 11:48:29

Region. Die Handwerkskammer Dresden bietet in der kommenden Woche gezielt Berufsberatung für Schulabgänger an. Mit dem Halbjahreszeugnis sei nun der ideale Zeitpunkt, sich auf die Suche nach einer passenden Lehrstelle zu machen, wirbt Hauptgeschäftsführer Andreas Brzezinski. Im Handwerk gäbe es mehr als 130 unterschiedliche Berufsbilder. Einen Überblick kann man sich unter www.handwerk.de schnell und unkompliziert verschaffen. 2017 konnte die HWK in Ostsachsen einen Anstieg von fast 8 Prozent verbuchen. Gut 2.200 junge Frauen und Männer haben eine Ausbildung begonnen. (red/jw)

Handball: Ansetzungen vom Wochenende
23.02.2018 11:07:20

Region. Der LHV Hoyerswerda hat am Samstag Heimrecht. In der Halle des Beruflichen Schulzentrums im WK X läuft der HVO Cunewalde auf. In der Hinrunde war es ein Spiel auf Augenhöhe, bevor die Hoyerswerdaer zehn ganz starke Minuten nutzten um das Spiel zu entscheiden. Das Ergebnis fiel daher dann auch recht deutlich mit 26:35 für die LHVer aus. Personell kann Trainer Connie Böhme wieder aus dem Vollen schöpfen. Kapitän Ronny Eckert hat seine Verletzung aus dem Aue Spiel auskuriert, und auch bei Kollege Tony ist die Kopfverletzung aus Görlitz verheilt. Anwurf ist wie immer um 17:00 Uhr. (cb/jw)

Am Sonntag hat der HVH Kamenz in der Sachsenliga ein schweres Los. Zu Gast in der Halle am Flugplatz ist der Tabellenzweite KOWEG Görlitz. Hoffnung auf einen Sieg kann das Team in heimischer Halle jedoch haben. Immerhin ging das Hinspiel nur knapp mit 27:26 für Görlitz aus. Anfeuern der Fans ist dringend erwünscht. Aber Achtung, das Heimspiel startet später. Anpfiff ist erst 18 Uhr. (jw)

In der Mitteldeutschen Handballliga treffen die Damen des Hoyerswerdaer Sportclubs auswärts auf die zweite Mannschaft der Rödertalbienen. Anwurf in der Sporthalle Großröhrsdorf ist 16 Uhr. Das Spiel kann auch via Live-Ticker im Internet verfolgt werden. (jw)

Wetter für den 24./25.02.2018
23.02.2018 10:42:40

Lausitz. Wetteraussichten

Veranstaltungstipps für den 24. / 25.02.2018
23.02.2018 10:41:06

Lausitz. Veranstaltungsprogramm

Werbung

Feuerteufel von Welzow gefasst
22.02.2018 19:41:54

Welzow. Die Brandstifter in Welzow sind offenbar gefasst. Wie die Polizei mitgeteilt hat, seien zwei Verdächtige aus der Stadt festgenommen worden. Die Hinweise auf sie hätten sich so verdichtet, dass das Amtsgericht Cottbus Haftbefehl erlassen hat. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Seit Januar wurde in Welzow 12 Mal Feuer gelegt. Am vergangenen Wochenende wurde der historische Gasthof angezündet, in der Nacht darauf gab es drei weitere Brände unter anderem in einem Reihenhaus. (red/jw)

Junge Ladendiebin erwischt
22.02.2018 18:23:40

KM. Eine junge Ladendiebin ging am Mittwochnachmittag in Kamenz einem Ladendetektiv ins Netz. Die 15-Jährige hatte sich in einem Warenhaus an der Straße "An der Windmühle" Drogerie- und Kosmetikartikel im Wert von etwa 30 Euro eingesteckt und wollte den Markt verlassen, ohne dafür zu bezahlen. Der Mann stellte die Jugendliche und rief die Polizei. (tk)

Werbetafel stand in Flammen
22.02.2018 18:23:14

BIW. In der Nacht zum Donnerstag hat es an einem Baumarkt in Bischofswerda gebrannt. Auf dem Dach des Gebäudes in der Carl-Maria-von-Weber-Straße stand gegen kurz vor 4 Uhr eine Werbetafel in Flammen. Die Brandursache muss noch geklärt werden, ein technischer Defekt wird nicht ausgeschlossen. Der Schaden am Gebäude selbst sein nicht groß, so die Polizei. (tk/jw)

Zwei Autos gestohlen
22.02.2018 18:22:36

HY. In Hoyerswerda sind erneut zwei Autos gestohlen worden. An der Lilienthalstraße verschwand ein silberfarbener Mazda X5 mit einem Wert von rund 24.000 Euro. Ein brauner Toyota Avensis wird seit Mittwochmittag in der Weinertstraße vermisst. Hier wird der Wert mit 22.000 Euro angegeben. Nach beiden Fahrzeugen wird international gefahndet. (kk/jw)

Schandfleck verschwindet
22.02.2018 17:40:31

Bernsdorf. In der Bernsdorfer Stadtverwaltung ist ein Fördermittelbescheid zum Abriss der ehemaligen Zinkweißhütte eingegangen. Der Freistaat unterstützt, das mit insgesamt 2,1 Millionen Euro veranschlagte Vorhaben, mit 1,9 Millionen Euro, erklärt Bürgermeister Harry Habel.

In erster Linie gehe es darum, hier das Gefahrenpotential auf dem Areal zu entfernen. In den Jahren des Leerstandes habe sich hier eine Art gefährlicher "Abenteuerspielplatz" etabliert. Etliche Autowracks stehen herum, das komplette Gelände ist teilweise zu Müllkippe verkommen und an den Gebäuden kaum noch eine intakte Scheibe zu finden. Fehlende Gullideckel auf dem Areal können hier lebensgefährlich werden, denn gesichert ist das Firmengelände nur unzureichend. Daher gehe die Stadt nun in Vorleistung. Das gesamte Areal sei eigentlich in privater Hand, allerdings wäre hier nach einer Insolvenz kaum mit Aktivitäten zu rechnen, so Habel. Mit dem Rückbau will man voraussichtlich im Oktober starten. Ob die Stadt das Gelände nach dem Abriss kaufen wird, hängt von den darunter verborgenen Altlasten ab. Erst nach einer entsprechenden Prüfung, wolle man sich entscheiden – erklärt der Bürgermeister. Seinen Vorstellungen nach, könnte am Knotenpunkt S 94 / B97 ein Gewerbegebiet mit Potential entstehen.

Die Zinkweißhütte – auch Ludwigshütte genannt, ist 1870 gegründet worden und gehörte zu den bedeutendsten Werken im Ort. Nach dem 2. Weltkrieg wurde das Privatunternehmen verstaatlicht und gehörte erst der VBB Lacke und Farben Leipzig an, später zum Kombinat VEB Kali-Chemie Berlin. Nach der Wende wieder privatisiert (Grillo Zinkweißhütte Bernsdorf GmbH), wurde 1993 die Produktion eingestellt. Fünf Jahr später gingen die Lichter hier endgültig aus. (jw)

Tourismustag in Hoyerswerda
22.02.2018 16:35:32

REgion. Am 19. März lädt der Tourismusverband Lausitzer Seenland zum 1. Tourismustag in Hoyerswerda ein. Unter dem Motto „Neue Märkte erschließen“ wird von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr im Zuse-Computer-Museum neben externen Impulsen und Ideen von Experten ein Überblick über aktuelle Entwicklungen in der jungen Reiseregion und ein Ausblick auf die weitere Ausrichtung gegeben. Die Veranstaltung richtet sich an touristische Akteure, Anbieter, Gastronomen und Vermieter, Vertreter von Mitgliedskommunen aus dem Lausitzer Seenland und Kooperationspartner. Anmeldungen können bis zum 28. Februar erfolgen. Nähere gibt es telefonisch unter 03573 72 53 000. (red/jw)

Gasteltern gesucht
22.02.2018 16:27:31

Region. Für ein Schüler-Austauschprogramm werden noch Gasteltern gesucht. Ab September kommen Jugendliche aus den USA für zehn Monate nach Deutschland und sollen hier Sprache und Region kennenlernen. Unterstützt wird das Projekt vom Deutschen Bundestag und amerikanischen Kongress, informiert die Abgeordnete Caren Lay. Gastfamilie kann fast jeder werden – egal ob Alleinerziehende, Paare mit und ohne Kinder oder Patchwork-Familien, egal ob in der Stadt oder auf dem Land. Wichtig sei Humor, Neugier und Toleranz sowie die Bereitschaft, den Gast als „Familienmitglied auf Zeit“ aufzunehmen. Interessierte können sich direkt an die Geschäftsstelle des organisierenden Experiment e.V. in Bonn wenden. Die Telefonnummer lautet: 0228 95722-21. (red/jw)

Ausblick im Seenland Klinikum
22.02.2018 15:53:29

Hoyerswerda/Region. Das Lausitzer Seenland Klinikum in Hoyerswerda gehört zu den größten Arbeitgebern in der Region. 2018 ist ein Jubiläumsjahr, aber auch Neuerungen und Investitionen sind geplant. Janine Wendt hat dazu Geschäftsführer Jörg Scharfenberg im Interview.

Werbung