skip to content

Drehscheibe Lausitz vom 15.12.2017
 

 
 

Adventskalender vom 16.12.2017
16.12.2017 09:10:20

Region. Tanz "Wie ich"

Der ELSTERWELLE – Adventskalender wird in diesem Jahr von Schülerinnen und Schülern der Grundschule Bischofswerda Süd und der Arthur-Kießling-Oberschule in Königsbrück gestaltet.

Mühlweg bleibt gesperrt
15.12.2017 17:10:43

Hoyerswerda. Der Mühlweg in Hoyerswerda wird nicht, wird geplant am 20. Dezember freigegeben. Wie das Rathaus informiert, bräuchte die Deckschicht noch mehr Zeit zum Aushärten. Aufgrund der Witterung mit Frost und Auftauphasen, sei das Gemisch noch belastbar. Die Eröffnung war eigentlich für den 20. Dezember vorgesehen.

Dankeschön mit Innenstaatssekretär
15.12.2017 17:09:45

Hoyerswerda. Zusammen mit Innen-Staatssekretär Dr. Michael Wilhelm und Bürgermeister Thomas Delling bedankte sich der Vorsitzende des Schwimmsportvereins Hoyerswerda Jan Frobart am Donnerstagabend bei allen Helfern des Schwimmens für Demokratie und Toleranz. Im September diesen Jahres waren im Lausitzbad innerhalb von sechs Stunden 294 Teilnehmer ins Wasser gesprungen - nicht zu vergessen die unzähligen Muttis, Vatis und Vereinsmitglieder, die in der Organisation oder beim Bahnen zählen tätig wurden. So gelang es bei der Siebenten Auflage auch, die 2.500 Teilnehmermarke zu knacken. Auch die Idee, die Veranstaltung mit einem 12-Stunden-Schwimmen für Vereine zu verknüpfen, zeigte sich als geglückt und soll im Wettkampfkalender des SSV auch in 2018 einen Platz einnehmen. Im kommenden Jahr macht das Schwimmen für Demokratie und Toleranz halt in Görlitz. Der dort ansässige SV Lok zeigte sich begeistert von der Durchführung eines 12-Stunden-Schwimmen und wolle dies auch umsetzen.

Weihnachtsbäume Lebensräume
15.12.2017 17:07:19

Hoyerswerda. Brauchen `se noch n Weihnachtsbom - ja sie kenn das schon. Die Genossenschaft LebensRäume hatte am Freitag wieder den großen Weihnachtsbaumverkauf gestartet. Am Toom Baumarkt gab es die tollen günstigen Exemplare. Viele nutzten dabei auch den Genossenschaftslieferservice der die Bäume dann nach Haus brachte.

Werbung

Lessingchöre Konzert
15.12.2017 17:03:50

Hoyerswerda. Mit dem Weihnachtsklassiker schlechthin "Oh du Fröhliche" endete das diesjährige Adventskonzert der Chöre des Lessinggymnasiums Hoyerswerda am Donnerstagabend. Unter der Leitung von Lothar Kusche und Ilona Seeliger zeigten die angehenden Abiturienten erneut in der prall gefüllten Johanneskirche ihr Können. Zum ersten Mal wurden dabei sowohl Mädchen- als auch Jugendchor mit Klavier, Posaune oder Saxophon begleitet. Mit Gesang geht es auch weiter, denn traditionell findet im Gymnasium am letzten Tag vor dem Weihnachtsfest das Treppensingen statt, bei dem rund 500 Schüler der Einrichtung gemeinsam musizieren.

Neue Außenfassade für AWO
15.12.2017 16:57:32

Hoyerswerda. Die Sanierungen am Gebäude des AWO Kinder- und Jugendzentrums in der Hoyerswerdaer Altstadt sind offiziell abgeschlossen worden. Am Donnerstagnachmittag wurde die neue Fassade feierlich eingeweiht. Die Außenanlagen sind noch nicht fertig und werden im Frühjahr in Angriff genommen. Danach soll noch der Innenhof gestaltet werden. In das Projekt wurden rund 380.000 Euro investiert, für den Erhalt der Mosaike und denkschmalschutzwürdigen Fenstergitter waren allein 190.000 Euro vonnöten. (lhw)

Spremberg virtuell erkunden
15.12.2017 15:57:42

Spremberg. In Spremberg ist am Freitag der "virtuelle Stadtrundgang" offiziell gestartet worden. Via Internet können sich Gäste jetzt bereits im Vorfeld einen Überblick verschaffen und einzelne Gebäude oder Plätze anschauen. Unter anderem gibt Bilder vom Markt, in die Kreuzkirche, das Schloss oder auch einzelne Ortsteile. Für nähere Informationen, wie zum Beispiel das Niederlausitzer Heidemuseum sind weitere Internetseiten hinterlegt. Der Stadtrundgang ist unter www.spremberg.de in der Rubrik "aktuelles aus der Stadtverwaltung" zu finden. (red/jw)

Vollsperrung wird aufgehoben
15.12.2017 15:55:24

Hoyerswerda. Die Vollsperrung am Neumarkt in der Hoyerswerdaer Altstadt wird früher aufgehoben als geplant. Ab kommenden Donnerstag (21.12.) wird zumindest die Rosa-Luxemburg-Straße in beide Richtungen wieder befahrbar ein. Die Senftenberger Vorstadt bleibt allerdings weiterhin gesperrt, informiert die Stadtverwaltung. Im Bereich des volksmundlichen "Schweinemarktes" werden seit Anfang Oktober Umbau- und Sanierungsarbeiten vorgenommen. Neben Straßeninstandsetzung ist die Schaffung von Parkplätzen sowie einer große Grünfläche vorgesehen. Die Kosten belaufen sich auf mehr als 600.000 Euro. (red/jw)

Richtfest für Imbiss-Neubau
15.12.2017 15:52:53

Kleinkoschen. Am "Rostigen Nagel" in Kleinkoschen ist am Donnerstagnachmittag Richtfest für einen Neubau gefeiert. Am Fuße des Aussichtsturms ist seit Oktober in Massivbauweise ein Objekt entstanden in dem eine kleine Gastronomie mit 10 Sitzplätzen und eine WC-Anlage zu finden sein werden.Der Neubau wurde erforderlich da im Sommer 2016 der bisherige Imbiss samt Toiletten abgebrannt war.Der Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg investiert rund 250.000 Euro in das Projekt und sucht jetzt einen Betreiber für das Saisongeschäft. Erste Gespräche laufen. Im Frühjahr 2018 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein und die Einrichtung in Betrieb gehen, heißt es in der Mitteilung. (tb)

Auto ausgebrannt
15.12.2017 15:50:04

B 97 Abzweig Spreetal. Auf der B 97 hat am Freitagvormittag ein Citroen während der Fahrt Feuer gefangen. Die Fahrerin konnte rechtzeitig stoppen und aussteigen. Die Feuerwehr löschte die Flammen, verletzt wurde niemand. An dem 15 Jahre alten Kleinwagen entstand Totalschaden, der in Summe mit rund 5.000 Euro beziffert wurde. Vermutlich hat ein technischer Defekt zu dem Brand geführt. (tk

Geldautomat gesprengt
15.12.2017 15:24:44

Lohsa. In der Nacht zu Freitag haben Unbekannte in der Sparkasse in Lohsa einen Geldautomaten gesprengt. Anwohner wurden gegen 2:15 Uhr von einer lauten Detonation geweckt. Offenbar hatten Unbekannte ein Gasgemisch in das Innere des Automaten geleitet und gezündet. Die Wucht der Sprengung richtete enormen Sachschaden an. In welcher Höhe die Täter Bargeld erbeuteten, ist noch nicht abschließend geklärt. Ein Fährtenhund verfolgte eine Spur bis zu einem nahegelegenen Parkplatz. Offenbar sind die Unbekannten von dort mit einem Fahrzeug entkommen. Erste Fahndungen blieben bislang ohne Erfolg. Die Ermittlungen laufen. Geprüft wird dabei auch, ob es einen Zusammenhang mit anderen gesprengten Geldautomaten in der Region Brandenburg und Ostsachsen gibt (tk)

Servicezeit Kochen
15.12.2017 14:57:02

Region. Zu Weihnachten ist eine Gans für viele DAS Festessen schlichthin. Wie man sie zubereitet und eine leckere Sauce zaubern kann, erklärt ELSTERWELLE-Chefkoch Jan Klawitter

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung Kamenz zum Jahreswechsel
15.12.2017 14:37:21

Kamenz. Die Stadtverwaltung Kamenz ist zwischen Weihnachten und Silvester 2017 zu den bekannten Zeiten geöffnet.

Abweichend hiervon gibt es für folgende Bereiche geänderte Öffnungszeiten:

Bürgerservice

Am Donnerstag, dem 28. Dezember 2017, sind für Sie die Rathaus-Information sowie der Bürgerservice nur bis 16.00 Uhr (statt 18.00 Uhr) geöffnet.

Stadtbibliothek G.E. Lessing
Geschlossen: 27.12.2017 – 29.12.2017
Ab Dienstag, dem 2. Januar 2018, ist die Bibliothek wieder geöffnet.

Lessing-Museum
Geöffnet: am 23.12.2017 von 13 – 17.00 Uhr
Geschlossen: vom 24.12.2017 - 01.01.2018
Ab dem 02.01.2018 normal von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Kamenz-Information und Sakralmuseum
Geöffnet: bis einschließlich Samstag, 23.12.2017
Geschlossen: vom 24.12. 2017 – 01.01.2018
Regulär wieder ab 2. Januar 2018 geöffnet.



500 Asylbewerber weniger
15.12.2017 13:50:07

Landkreis Bautzen. Die Zahl der Asylbewerber im Landkreis Bautzen in den vergangenen 12 Monaten um knapp 500 gesunken. Mit Stand 11. Dezember waren laut Verwaltungsbericht, exakt 1.564 Flüchtlinge registriert. Knapp 130 von ihnen gelten als „anerkannt“. Im Bereich Hoyerswerda leben in den zwei Heimen in der Hermann- und Müntzerstraße 485 Personen. In Kamenz ist die Unterkunft an der Macherstraße mit knapp 260 Menschen belegt. In Bernsdorf wohnen 94 Flüchtlinge, diese sind in Wohnungen untergebracht. (red/jw)

Wetter für den 15./16.12.2017
15.12.2017 13:27:13

Lausitz. Wetter für den 15./16.12.2017

Veranstaltungstipps für den 15./16.12.2017
15.12.2017 13:14:23

Lausitz. Veranstaltungstipps für den 15./16.12.2017

Sachsen bezahlt Trichinenschau
15.12.2017 12:53:56

Region. Sachsen übernimmt ab sofort die Kosten für die Trichinenschau bei Wildschweinen. Grund dafür ist die Afrikanische Schweinepest, die bereits in den östlichen Nachbarländern angekommen ist. Wie Sozialministerin Barbara Klepsch erklärt, leisten die Jäger wichtigen Beitrag zur Reduzierung der Tiere, deshalb sollen sie durch eine Erstattung der Gebühr entlastet werden. Im Juni war zum ersten Mal ein Fall der Pest in der Tschechischen Republik aufgetreten. Die Infektion führt sowohl bei Haus- als auch bei Wildschweinen zu einer schweren Erkrankung und ist fast immer tödlich. Eine Ansteckungsgefahr für den Menschen besteht nicht. (red/jw)

Knappensee-Sanierung geht weiter
15.12.2017 12:19:11

Region. Die Knappensee-Sanierung geht weiter. Nach einer längeren juristischen Auseinandersetzung konnte man jetzt den Zuschlag für das weitere Umsetzen der geotechnische Sicherung erteilen, informiert LMBV-Sprecher Dr. Uwe Steinhuber. In 2017 werden vorerst Bautafeln und Container aufgestellt sowie die einzelnen Arbeitsbereiche beräumt, das heißt Bäume und Sträucher entfernt. Im kommenden Jahr werden dann die Verdichtungsarbeiten im Bereich zwischen Maukendorf und Großsärchen erfolgen. Die Sanierungsarbeiten am Knappensee haben im Frühjahr 2014 begonnen und sollen bis 2022 andauern. Die Kosten werden mit rund 100 Millionen Euro angegeben. Der Uferbereich des Sees gilt als Rutschungsgefährdet. Denn, der ehemalige Tagebau Werminghoff war 1945 unkontrolliert vollgelaufen. Durch den Grundwasseranstieg nach Beendigung der Kohleförderung in der Region in den 90iger Jahren, ist die Gefahr von Setzungsfliessen im Bereich deutlich erhöht worden. 2004 war ein Teil der Ortsverbindungsstraße zwischen Koblenz und Knappenrode abgerutscht. (red/jw)


Aktuelle Broschüre der LMBV: www.lmbv.de/index.php/Publ_Lausitz.html?file=files/LMBV/Publikationen/Publikationen%20Lausitz/Allgemein_L/Gefahrenabwehrmassnahmen%20am%20Knappensee%20%E2%80%93%20Zwischenbericht%202017.pdf" target="_blank">Zwischenbericht 2017

Spremberg virtuell erkunden
15.12.2017 11:40:33

Spremberg. In Spremberg ist am Freitag der "virtuelle Stadtrundgang" offiziell gestartet worden. Via Internet können sich Gäste jetzt bereits im Vorfeld einen Überblick verschaffen und einzelne Gebäude oder Plätze anschauen. Unter anderem gibt Bilder vom Markt, in die Kreuzkirche, das Schloss oder auch einzelne Ortsteile. Für nähere Informationen, wie zum Beispiel das Niederlausitzer Heidemuseum sind weitere Internetseiten hinterlegt. Der Stadtrundgang ist unter www.spremberg.de in der Rubrik "aktuelles aus der Stadtverwaltung" zu finden. (red/jw)

https://edit.vr-easy.com/tour/teamspremberg/171021-stadtverwaltung/

Städtische Unternehmen schließen mit Millionengewinn ab
15.12.2017 11:05:52

HY. Die Hoyerswerdaer Stadtverwaltung hat den Beteiligungsbericht für 2016 vorlegt. Demnach haben die einzelnen Gesellschaften Gewinne von rund 9,7 Millionen Euro erwirtschaftet, 600.000 Euro mehr als 2015. Das profitabelste Unternehmen sind die Versorgungsbetriebe, mit 7,5 Millionen Euro Gewinn. Verluste machten die Zookultur GmbH und das Lausitzer Technologiezentrum. Die Zahl der Mitarbeiter aller Firmen sank um fast 43 Personen auf 1.393. Größter Arbeitgeber ist dabei das Lausitzer Seenlandklinikum mit rund 670 Mitarbeitern. Die Stadt Hoyerswerda ist an insgesamt 16 Unternehmen teilweise komplett, teilweise anteilsmäßig beteiligt. Der Beteiligungsbericht ist im Internet auf www.hoyerswerda.de unter der Rubrik "Wirtschaft" ab dem 20. Dezember abrufbar. Dargestellt sind aber größtenteils nur allgemeine Daten ohne Einzelergebnisse der Firmen. (jw)

Werbung