skip to content

Drehscheibe Lausitz vom 23.05.2018
 

 
 

Richtfest an Bautzener Rettungswache
23.05.2018 17:18:35

Am Ersatzneubau der Rettungswache Bautzen-Ost ist Richtfest gefeiert worden. Der Landkreis Bautzen errichtet hier anstelle eines alten Garagentraktes einen Neubau mit vier Stellplätzen, die der zu erwartenden Änderung der DIN-Norm entsprechen. Demnach müssen pro Fahrzeug 55 Quadratmeter Fläche zur Verfügung stehen. Damit können die Fahrzeuge optimal gereinigt und desinfiziert sowie beladen werden. Ein zweiter Garagenteil mit ebenfalls vier Stellplätzen bleibt erhalten, ebenso wie der Mittelbau mit dem Sozialtrakt. Die Bausumme liegt bei 1,6 Millionen Euro. Wie der erste Beigeordnete des Landrates, Udo Witschas, erklärte, verfügt der Landkreis nach der Fertigstellung im November über ein Netz von 17 modernen Rettungswachen, davon allein zwei in der Kreisstadt Bautzen. (mu)

Stop & Go (Stand 23.05.2018)
23.05.2018 16:58:58

Region. Auf der A4 zwischen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla gibt es in beiden Richtungen Bauarbeiten. Die Fahrbahnen sind eingeengt. (31.08.2018)

Gleiches gilt für die A4 zwischen den Abfahrten Ohorn und Burkau. Dort gibt es ebenfalls in beide Fahrtrichtungen Baustellen. Stau und Unfallgefahr. (28. Juni)

Am kommenden Wochenende (25.-27.05.) kommt es in der Bautzener Innenstadt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Aufgrund des Stadtfestes sind zahlreiche Straßen komplett gesperrt. Parkplätze in diesem Bereich sind nicht ausreichend vorhanden. Besucher sollten sich darauf einstellen.

Der Postplatz in Bautzen - ist von der Einmündung Bahnhofstraße bis zur Einmündung Karl-Karl-Marx-Straße vollgesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert. (Juli 2018)

Ab Montag nächster Woche (28.05.) wird in der Bautzener Mozartstraße gebaut. Zuerst werden Medien verlegt im Anschluss erfolgt der grundhafte Ausbau. Autofahrer müssen sich im Bereich auf Einschränkungen einstellen. (Juli 2018)

Auf der B 96 zwischen Wartha und Caminau kann es zu Behinderungen kommen. Grund ist der Bau eines Radweges. Eine Ampel regelt den Verkehr. (15. Juni)

Die B 96 ist auf dem Abschnitt zwischen Großsärchen und dem Abzweig Neubuchwalde komplett gesperrt. Umgeleitet wird großräumig über Hoyerswerda, die S 108 in Lohsa und dann über B 156 Uhyst nach Bautzen. In Uhyst kann auch auf die B 101 gewechselt und dann über Milkel und Königswartha wieder auf die B 96 aufgefahren werden. (15.08.2018)

Die Ortsverbindung zwischen Maukendorf und Knappenrode ist gesperrt. Hier wird über Koblenz und Mortka, die S 108 Lohsa und Hoyerswerda umgeleitet. (30.10.2018)

Die S 95 im Hoyerswerdaer Ortsteil Dörgenhausen ist voll gesperrt. Umgeleitet wird großräumig über die B 97 (Görlitzer Brücke in Hoyerswerda), die B 96 sowie Brischko und Wittichenau. (15.11.2019)

Der Neumarkt in der Hoyerswerdaer Altstadt ist vollgesperrt. Die Umfahrung ist über die Kolpingstraße, B 96 und Senftenberger Vorstadt ausgewiesen. (Juni 2018)

Der Schmiedeweg in Hoyerswerda ist inklusive Bahnübergang komplett gesperrt. Die Straße wird im Zuge der Arbeiten zur Ortsumfahrung verbreitert und ein Rad- sowie Gehweg gebaut. Bis Mitte Juli sind die Arbeiten vorgesehen. (14.07.2018)

Die Herweghstraße in der Hoyerswerdaer Altstadt ist gesperrt. Hier werden Hausanschlüsse erneuert. (22.06.)

Der Deichweg an der "Schwarzen Elster" ist zwischen der Spremberger und Bautzener Brücke in Hoyerswerda gesperrt. Eine Umleitung für Radler und Fußgänger ist ausgewiesen. (31.01.2019)

Die Lessingstraße in Bernsdorf ist in Höhe der Nummer 28 komplett gesperrt. Hier wird ein Hausanschluss gebaut. (02.06.2018)

Im Bernsdorfer Ortsteil Großgrabe sind die Mittelstraße und die Straße "Am Saleskbach" komplett gesperrt. Hier werden Kabel verlegt. (08.06.)

In Straßgräbchen wird in der Schulstraße gebaut. Die Umleitung führt über die B 97 und S 94. (07.12.2018)

Die Ortsdurchfahrt (S100) in Panschwitz-Kuckau ist zwischen Am Kloster und dem Ortsausgang in Richtung Stiebitz voll gesperrt. Eine Umleitung führt über die S94, B98 und S111. (01.06.2018)

Zwischen Bloaschütz und Kamenz ist die S 100 vom Kunigundenberg bis Panschwitz-Kuckau ebenfalls komplett dicht. (29.06.2018)

In Kamenz gibt es drei Baustellen.

In der Wallstraße und Grüne Straße werden Medien neu verlegt und im Anschluss grundhaft ausgebaut. Eine Umleitung über die Hohe-, Ost- und Poststraße bzw. den Böhnischplatz ist ausgewiesen. (30.10.2018)
Die Weinbergstraße ist im Bereich zwischen der Mauerschleuse und Elsa-Brandströmstraße komplett gesperrt. Eine Umleitung ist ausgewiesen. (26.10.2018)

Die Haberkornstraße ist zwischen der Henselstraße und Zufahrt zur Kleingartenanlage komplett dicht. (31.08.2018)

In Elstra werden Markierungsarbeiten auf der Bischofswerdaer Straße durchgeführt. Eine Ampel regelt das Vorbeikommen. (08.06.2018)

In Pulsnitz ist die Waldstraße wegen Kanalbauarbeiten voll gesperrt. Umgeleitet wird über die Großröhrsdorfer Straße und "Zur Hufe". (30.08.)

Die S 104 (Königsbrücker Straße) ist zwischen Reichenbach und Reichenau komplett gesperrt. Hier wird eine Stützmauer erneuert und im Anschluss der Asphalt. Eine Umleitung erfolgt über Bischheim, Kamenz und die S 100. (31.10.2018)

Nun geht es wieder in den nördlichen Landkreis und nach Brandenburg

In Spreewitz ist die Südstraße im Bereich der Bahnbrücke halbseitig gesperrt. Hier werden Instandsetzungsmaßnahmen durchgeführt. Eine Ampel sorgt für das Vorbeikommen. (01.06.2018)

Die Ortsdurchfahrt Hosena ist gesperrt. Die Umleitungsstrecke führt über Lauta, Bernsdorf und Grünewald. (2019)

Auf der Umleitungsstrecke wird zwischen Wiednitz – Grünewald die Brücke über das Ruhlander Schwarzwasser neu gebaut. Eine Ampel führt an der Baustelle vorbei. (12/2018)

In Lauchhammer ist die L 60 auf dem Abschnitt zwischen der Lichterfelder und Kostebrauer Straße komplett gesperrt. Grund dafür sind Straßenausbaumaßnahmen. Eine Umleitung ist ausgeschildert. (15. Juni 2018)

Die Brücke Wendenstraße in Spremberg ist voll gesperrt. Die Überführung wird noch bis Juli neu gebaut. (Juli 2018)

Schützenpokal der Lessingstadt
23.05.2018 16:30:01

KM. Die Kamenzer Schützengesellschaft schreibt in diesem Jahr erstmals einen "Pokal der Lessingstadt" aus. Am 16. Juni wird der Wettbewerb auf dem Schießstand in Bernbruch ausgetragen. Als Sportwaffen sind ist das KK Gewehr Suhl M 150 sowie die KK Pistole Margolin zugelassen und werden vom Ausrichter gestellt. Teilnehmen kann jedermann. Als Preise winken neben dem Pokal für den Erstplatzierten 100, 75 sowie 50 Euro. Jugendliche im Alter von 14 bis 16 Jahren dürfen nur mit einer schriftlichen Einverständniserklärung oder im Beisein der Eltern mitmachen. Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.sg-km.de. Anmeldeschluss ist der 10. Juni. (red/jw)

Fast 100 Jugendprojekte am Start
23.05.2018 16:11:41

Landkreis Bautzen. Im Landkreis Bautzen nehmen 94 Gruppen an der diesjährigen 48-Stunden-Aktion teil. Eine Extra-Prämie der Ostsächsischen Sparkasse Dresden sowie der Sparkasse Bautzen ist unter den eingereichten Vorhaben ausgelost worden. Aus unserer Region bekommt die Jugendfeuerwehr Friedersdorf (Gemeinde Lohsa) zur Umsetzung ihres Projektes "Wiederbelebung der Bühne im Park" einen Zuschuss. Die Pläne der Kinder und Jugendgruppen sind auch in diesem Jahr vielfältig. So werden unter anderem Bruthäuser für die Enten am Stadtteich an der Oberschule Wittichenau in Angriff genommen. In Großdrebnitz soll die "Hallorie Summer Opening Party" vorbereitet und beim SV Glückauf Knappenrode ein Kindertagsfest durchgeführt werden. Der CVJM in Hoyerswerda will sich um Hundetoiletten kümmern und der Jugendstadtrat, wie berichtet, den Tunnel am Haltepunkt Neustadt neu gestalten. Alle Aktionen können im Internet unter www.48h-bautzen.de eingesehen werden. Das Datum der Umsetzung ist in diesem Jahr vom 8. bis 10. Juni. (jw)

Schulanmeldung erstmals im Rathaus
23.05.2018 15:52:29

KM. In Kamenz müssen künftige ABC-Schützen in diesem Jahr erstmals im Rathaus und nicht in den einzelnen Grundschulen angemeldet werden. Wie es aus der Stadtverwaltung heißt, werden vom 27. bis 30. August die Anmeldungen zentral erfolgen. Neu ist zudem, dass es auch keine Schulbezirke mehr gibt, sondern Eltern ihre Steppke in der Einrichtung ihrer Wahl – soweit der Platz vorhanden ist – unterbringen können. Alle betroffenen Eltern werden im Juni entsprechend angeschrieben, erklärt Jugendamtsleiterin Ute Kupfer.

Jedes 6. Sportabzeichen aus dem Landkreis Bautzen
23.05.2018 15:46:09

Landkreis Bautzen. Die Sportabzeicheninitiative des Kreissportbundes Bautzen erneut ausgezeichnet worden. Rund 24.689 Sachsen schafften im vergangenen Jahr das Sportabzeichen, davon allein 4.275 im Landkreis Bautzen, berichtet Kreissportbundgeschäftsführer Lars Bauer. Vor allem der Schulwettbewerb sowie die "Jedermann-Tour" sorgten für einen erneuten Zuwachs. Fast 400 Teilnehmer mehr als 2016 konnten verbucht werden. Im Landeswettbewerb erreichte der Kreissportbund Bautzen damit den zweiten Platz. Gewertet werden hier die absolvierten Sportabzeichen im Verhältnis zur Einwohnerzahl. Platz eins belegte der Kreissportbund Landkreis Leipzig, Platz drei ging an den Oberlausitzer Kreissportbund. Der Landessportbund Sachsen sowie das Innen- und Kultusministerium kürten auch die Teilnehmerstärksten Schulen. Hier gingen die ersten drei Plätze an das Lessing-Gymnasium Hoyerswerda (1. Platz), das G.-E.-Lessing Gymnasium Kamenz (2. Platz) sowie das Léon Foucault Gymnasium Hoyerswerda (3. Platz). Die nächsten Termine zur Sportabzeichentour in unserer Region sind am 29. Mai in Hoyerswerda, am 04. Juni in Pulsnitz und am 05. Juni in Bischofswerda. (red/jw)

Dieseldiebe auf Baustelle
23.05.2018 15:31:13

Maukendorf. Dieseldiebe haben das lange Pfingstwochenende genutzt und Kraftstoff aus mehreren Baufahrzeugen in Maukendorf gestohlen. Etwa 500 Liter stahlen die Unbekannten. Der Schaden wurde mit etwa 700 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ms)

„Weg mit den Schulden“
23.05.2018 15:29:36

Region/Deutschland. Die bundesweite Aktionswoche Schuldnerberatung findet vom 4. bis 8. Juni in statt. Sie steht in diesem Jahr unter dem Motto „Weg mit den Schulden“. Diese Überschrift kann durchaus mehrdeutig verstanden werden. Zum Einen, dass die Schulden weg sollen, aber auch, dass die Schuldnerin oder der Schuldner den Weg in die Schuldenfreiheit sucht. Nur rund 15 Prozent der überschuldeten Menschen in Sachsen beispielsweise haben Zugang zu einer gemeinnützigen Schuldnerberatung und damit die Chance, in dieser Lebenskrise angemessene Unterstützung und Hilfe zu finden. Es fehlt ein bedarfsgerechtes, flächendeckendes Beratungsangebot.

Überschuldung trifft vorwiegend einkommensarme und arbeitslose Menschen, Alleinerziehende oder veränderte Lebenssituationen nach Krankheit, Scheidung, oder dem Tod der Partnerin oder des Partners. Die Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen hält 75 Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatungsstellen mit rund 93 Vollzeitfachkräften vor. Diese haben im vergangenen Jahr fast 21.000 Fälle beraten. Bei einer Schuldnerquote in Sachsen von fast 10 Prozent waren knapp 41.000 Personen in rund 215.000.Haushalten betroffen. Die Liga hält es daher für dringend geboten, die Schuldnerberatung vor allem im ländlichen Raum so auszubauen, damit Menschen in dieser Notlage auch geholfen werden kann. pm/bw

Bilanz der Hoyerswerdaer Verbraucherschützer
23.05.2018 14:45:39

HY. Die Hoyerswerdaer Verbraucherzentrale hat im vergangenen Jahr rund 3.500 Beratungen im Bereich von Recht und Finanzen, aber auch Energie und Ernährung durchgeführt. Ein Großteil der Ratsuchenden konnte in den verschiedenen Vorträgen und Veranstaltungen erreicht werden, knapp die Hälfte brauchte allerdings umfangreichere Auskünfte oder komplexe Hilfe. Gerade bei Geldanlagen sei die Gefahr des Verlustes sehr groß. Daher appellieren die Verbraucherschützer:

1. Kaufen Sie nie ein Produkt, das sie nicht verstehen. Je komplizierter die Erklärungen, umso größer seien meist die Faktoren, das es sich um risikobehaftete Anlagen handelt.

2. Überprüfen Sie die Laufzeit. Maximal 10 Jahre seien empfohlen. Bei der jetzigen Zinslage allerdings, heißt der Ratschlag. Je niedriger die Zinsen, umso geringer die Laufzeit um flexibel reagieren zu können.

3. Flexibilität ist das Stichwort Nummer drei. Darauf achten, dass die geplante Ansparsumme im Notfall verringert werden kann.

4. Auch wenn der oder die Versicherungsvertreter noch so nett sind, überprüfen und vergleichen sie die Angebote.

Im Interview klärt Geschäftsstellenleiterin Angelika Große über einige Betrugsmaschen auf und erklärt, worauf Sie achten sollten.

Aus dem Polizeibericht
23.05.2018 14:31:53

Region. Der Pfingstwochenende Rückreiseverkehr hat die A4 zwischen Bautzen und Dresden am Dienstag an ihre Belastungsgrenze fgebracht. Es warenj zigtausende Berufspendler, Urlauber und vor allem Fernfahrer aus Osteuropa wieder in Richtung Westen unterwegs. Diese Blechlawine konnte die nur zweispurige Autobahn nicht reibungslos bewältigen. Insbesondere an den Baustellen zwischen dem Burkauer Berg und Ohorn sowie bei Pulsnitz staute sich der Verkehr. Auch der Baustellenstau bei Dresden zog sich bis zur sogenannten „Breslauer Allee“. Die Autobahnpolizei registrierte Stockungen und zähfließenden Verkehr auf einer Länge von insgesamt 60 Kilometern. Zeitweise befand sich das Stauende kurz vor Bautzen.

Wachpolizisten haben in der Nacht zu Mittwoch einem Mädchen an der Bahnstrecke Dresden - Bischofswerda das Leben gerettet. Die Jugendliche befand sich in einer psychischen Ausnahmesituation. Mit mehreren Streifen des Reviers Kamenz und der Bundespolizei sowie Fährtenhunden und einem Hubschrauber hatten die Beamten bereits seit dem Abend nach dem Mädchen gesucht. Gegen 23:00 Uhr entdeckten sie die 17-Jährige schließlich auf einer Brücke an der S 177, die über die häufig befahrene Bahnstrecke führt. Sie drohte damit, sich das Leben nehmen zu wollen. Feuerwehrleute hatten daraufhin unter der Brücke ein Sprungkissen aufgebaut. Es gelang schließlich, die 17-Jährige zu fassen. Das Mädchen wurde medizinisch versorgt und anschließend zurück zu einem Fachkrankenhaus gebracht, welches sie am Abend verlassen hatte. Aufgrund des Einsatzes waren die Bahnstrecke sowie die S 177 für mehr als drei Stunden gesperrt.

Am Mittwochmorgen wurde in Schwarze Pumpe ein Radfahrer verletzt. Er war kurz vor sechs an der Alten Ziegelei mit einem Audi zusammengestoßen. Grund war ein Vorfahrtsfehler. Der 56 jährige musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Auf Kupfer von einem Schulgebäude in der Mittelstraße hatten es Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch in Spremberg abgesehen. Sie stahlen Blitzableiter und Abdeckungen für Treppenläufe und verursachten so einen Schaden von mindestens 1.500 Euro.

Im Großdubrauer Ortsteil Sdier ist am Dienstag ein Teil einer Panzerfaust entdeckt worden. Bei Erdarbeiten an der B 156 haben Bauarbeiter am Nachmittag den Sprengkopf ausgegraben. Wachpolizisten sicherten den Fundort des Blindgängers. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst rückte am Mittwochvormittag an und holte das Weltkriegsrelikt, zur Entsorgung ab. pm/bw

FÜR oder GEGEN Kohle?
23.05.2018 13:42:43

Senftenberg. FÜR oder GEGEN Kohle? Oder geht es um den Strukturwandel im Revier?"
Das ist das Thema im nächsten Lisa-Café" der Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg in Senftenberg. Alle Interessierten sind dazu heute Nachmittag in die ASB-Begegnungsstätte «Lausitzer Seenland», in der Kormoranstraße in
Senftenberg eingeladen um sich an der Debatte zu beteiligen. Den Einstieg gestalten Daniel Häfner,Lehrbeauftragter für sozialwissenschaftliche Umweltfragen an der BTU
Cottbus-Senftenberg und der Journalist Jörg Staude. Beginn der Veranstaltung ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei. pm/bw

Naturparadies erkunden
23.05.2018 13:39:02

Lauchhammer. Am Freitag wird der neue Panoramaweg im Naturparadies Grünhaus zwischen Finsterwalde und Lauchhammer offiziell Eingeweiht. Beginn ist um 11 Uhr auf dem NABU-Parkplatz Seeteichsenke. Besucher können nun das NABU-Schutzgebiet auf eigene Faust erkunden. Ab jetzt können Besucher über den Panoramaweg anhand von Schautafeln das Wildnisgebiet kennenlernen. Seit 2003 bewahrt die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe fast 2.000 Hektar in den ehemaligen Tagebauen Kleinleipisch und Klettwitz und entwickelte diese zum Naturparadies Grünhaus. Über 3.000 Tier- und Pflanzenarten haben seither hier eine neue Heimat gefunden. pm/bw

Werbung

Spitzenbesuch
23.05.2018 13:36:31

Lausitzer Seenland. In den ersten drei Monaten des Jahres haben fast 800. 000 neu Gäste das Land Brandenburg besucht.
Das waren 4,8 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl ihrer Übernachtungen erhöhte sich auf 2,1 Millionen, meldet das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg. Die Reisegebiete Lausitzer Seenland, Oder-Spree und Spreewald waren, wie schon in den Vorjahren, besonders beliebt.

Das Lausitzer Seenland erzielte mit einer Steigerung um 16,7 % gegenüber dem Vorjahr das beste Ergebnis. Es liegt damit sogar noch vor Potsdam. Knapp 10.000 Leute haben die Seen in der Lausitz besucht und hier fast 24.500 Übernachtungen gebucht.

Die meisten Übernachtungen in den Beherbergungsbetrieben wurden in den Gemeinden Potsdam mit 213 000 und Burg im Spreewald mit 96.000, gezählt. pm/bw

Neue Rettungswache
23.05.2018 13:34:58

Bautzen. Heute wurde Richtfest an der Rettungswache Bautzen Ost gefeiert, informiert das Landratsamt. Für rund 1,6 Mio. Euro wird das Gebäude in der Bautzener Flinzstraße gerade umgebaut und saniert. Für die in die Jahre gekommene Rettungswache bestand dringender Erweiterungs- und Modernisierungsbedarf. Es wird mehr Platz für Personal, Technik und Fahrzeuge benötigt. Gründe sind unter anderem die Bereichsplanerweiterung und neue DIN-Vorschriften. pm/bw

Lehrerpreis
23.05.2018 13:33:22

Region/Brandenburg. Am Donnerstag wird an insgesamt 18 Lehrkräften oder Teams der „Brandenburgischen Lehrerinnen- und Lehrerpreis“ für herausragendes Engagement verliehen. Es gibt pro Landkreis oder kreisfreie Stadt je eine Auszeichnung. Für den Oberspteewald Lausitz Kreis sind Beatrix Hoch, vom Oberstufenzentrum Lausitz in Lauchhammer, Silvia Maeßus, von der Regenbogen-Grundschule Senftenberg und Beate Vater von der Geschwister-Scholl-Oberschule mit Primarstufe in Ruhland nominiert. Neu in diesem Jahr ist die Teamehrung. Das kann eine sehr engagierte Fachkonferenz sein, ein Jahrgangsteam oder ein Team, das ein schulisches Projekt beispielhaft umgesetzt hat so Brandenburgs Bildungsministerin. pm/bw

Mobilfunkversorgung
23.05.2018 13:31:56

Region/Brandenburg. Das Land Brandenburg lässt bis zu 32 neue Masten für den Mobilfunk errichten. Sie sind für den Digitalfunk von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben des Landes bestimmt – also für Polizei, Feuerwehren und Rettungsdienste. Darüber hinaus können in Brandenburg tätige Mobilfunknetzbetreiber die Infrastruktur mit nutzen. Das hat die Landesregierung mit der Telekom, Telefónica Vodafone vereinbart. Ziel ist, die Mobilfunkversorgung in allen Teilen des Landes zu verbessern. „Wir wollen eine möglichst flächendeckende Mobilfunkversorgung in Brandenburg erreichen erklärt Minister Gerber. pm/bw

Erdbeersaison
23.05.2018 13:30:00

Region/Sachsen. In Sachsen beginnt morgen offiziell die Erdbeersaison. Sie wird in Sornzig an der A 14 eröffnet. Der Landesverband „Sächsisches Obst“ wird die Zeremonie im dortigen Kloster Marienthal durchführen. Die ersten Früchte werden dann auf dem Erdbeerfeld des Betriebes Klosterobst GmbH Sornzig gepflückt. In Sachsen werden im Schnitt 3.000 Tonnen Erdbeeren im Jahr geerntet. pm/bw

Straßensperrung
23.05.2018 13:28:59

Cunewalde . Die Neudorfstraße, die K7243, in Cunewalde wird ab morgen gesperrt. Sie wird instand gesetzt. Die Sperrung erfolgt ab der Einmündung in die Hauptstraße. Eine Umleitung über die S 115 ist ausgeschildert. Der Busverkehr wird über die Kalkofenstraße umgeleitet. Den Anliegern wird während der Bauzeit die Zugänglichkeit zu den Grundstücken - soweit möglich - gewährleistet. Die Arbeiten sollen am ersten Juni beendet sein heißt es aus dem Landratsamt. pm/bw

Fortbildungen für Elternvertreter
23.05.2018 12:34:55

Sachsen. Das Sächsische Staatsministerium für Kultus bietet Fortbildungen für Elternvertreter an. Auf diesem Weg können Eltern sich aktiv in das Schulgeschehen einbringen. An sechs Wochenenden werden die Elternvertreter im Schuljahr 2018/19 ausgebildet, um dann eigenständig Fortbildungsveranstaltungen in ihren Regionen durchführen zu können. Schwerpunkte der Ausbildung sind unter anderem Rechte und Aufgaben in den Mitwirkungsgremien wie Elternrat und Schulkonferenz. Interessierte Eltern können sich bis zum 19. August anmelden. Weitere Infos gibt es unter www.elternmitwirkung-sachsen.de.

Veranstaltungstipps für den 24.05.2018
23.05.2018 11:47:43

Lausitz. Veranstaltungen für die Region

Werbung