skip to content

470.000 Euro Fördermittel für Schülerprojekt
20.07.2017 16:23:45

Hoyerswerda. Das Zuse-Computer-Museum in Hoyerswerda bekommt 470.000 Euro Fördermittel für ein grenzüberschreitendes Projekt mit dem Foucault-Gymnasium und einem Berufsschulzentrum in Tschechien. Der Titel des Ganzen lautet „Konrad Zuse schaut über die Grenze“. Dabei sollen die Jugendlichen unter fachmännischer Anleitung, Inhalte und Ideen zu verschiedenen Themen aus der Ausstellung des ZCOM entwickeln. Ziel sollen dann Geschichten für den museumsbegleitenden Audioguide sein. Das Projekt ist auf drei Jahre angelegt. Ein erstes Treffen ist für Ende September vorgesehen. (red/jw)

Friedensbrücke bleibt länger gesperrt
20.07.2017 14:40:51

Bautzen. Die halbseitige Sperrung der Friedensbrücke in Bautzen dauert länger, als vorgesehen. Grund seien einerseits der starke Rost und andererseits die Witterung, die das Auftragen des Korrosionsschutzes erschwert haben, heißt es aus der Stadtverwaltung. Die ausführende Firma habe einen Antrag auf Verlängerung bis zum 28. Juli 2017 gestellt. Ob die Arbeiten schon früher oder erst später abgeschlossen werden – und wann die Friedensbrücke wieder freigegeben werden kann – hänge vor allem vom Wetter ab. (red/jw)

Westrandgraben wird erneuert
20.07.2017 14:39:10

Nardt. Die Brücke über den Westrandgraben bei Nardt wird zurzeit erneuert. Bereits Anfang Juli wurde der Stahlbetonüberbau, die Brückenüberfahrt, mit großer Krantechnik auf die zuvor fertiggestellten Brückenauflagen eingehoben, informiert die LMBV. In den nächsten Tagen erfolgen die Anpassung an die Zufahrten sowie der Aufbau der erforderlichen Sicherheitselemente wie Geländer und die notwendigen Verkehrseinrichtungen. Mit der Fertigstellung wird noch im August 2017 gerechnet. (red/jw)

Abenteuerlager startet
20.07.2017 13:47:22

HY. Der CVJM startet am Sonntag (23.07.) das traditionelle Abenteuerlager auf dem Pfadfindergelände in der Hoyerswerdaer Heinestraße. Was dort passiert? .... schauen Sie rein.

Servicezeit Kochen
20.07.2017 11:25:24

Region. In der heutigen Ausgabe der Servicezeit Kochen bereiten wir gleich einen leckeren Kartoffelsalat mit Gurke und Zucchini vor.

Kleines Tuch, große Wirkung
19.07.2017 16:31:48

HY. Für die Hoyerswerdaer Versorgungsbetriebe sind Feuchttücher eine lauernde Gefahr. Wenn die unscheinbaren Kostmetikhelfer wieder einmal durch die Toilette in die Kanalisation gelangen, kann das für so manche Störung sorgen. Wir waren bei einer Pumpwerkreinigung dabei.

Bauarbeiten auf der Spremberger Straße
19.07.2017 16:28:06

Hoyerswerda. Ab Donnerstag ist der Einmündungsbereich der Spremberger Straße von der Alten Berliner Straße in Hoyerswerda komplett gesperrt. Für den Zeitraum der Bauarbeiten können Anlieger aus Richtung Markt einfahren. Die Arbeiten sind bis 26. Juli vorgesehen.

Stop & Go
19.07.2017 12:35:47

Region. Auf der A 4 Dresden Görlitz zwischen Ottendorf-Okrilla und Pulnitz kommt es zu Behinderungen. Aufgrund einer Baustelle sind die Fahrspuren eingeengt. Die Ausfahrt Ottendorf-Okrilla ist bis zum 5. Juli gesperrt. (19.08.)

Die Bundesstraße 169 in Schwarzheide Ost ist voll gesperrt. Auf der Ortsdurchfahrt wird ebenfalls die Deckschicht erneuert. Eine Umleitung ist ausgeschildert (30.09.)

Die B 156 zwischen Bluno und Sabrodt ist voll gesperrt. Die Deckschicht wird erneuert. Umgeleitet wird über Schwarze Pumpe und Hoyerswerda. (10.11.)

Die Ortsdurchfahrt in Burgneudorf ist voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgewiesen. (30.09.)

Die S 108 zwischen Hoyerswerda und Lohsa ist im Bereich zur Abfahrt nach Kühnicht in Richtung Waldfriedhof halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer Ampel geregelt, allerdings muss aufgrund der recht langen Strecke mit Wartezeiten gerechnet werden.

Die Kühnichter Straße in Hoyerswerda ist komplett gesperrt. Anlieger und Busse werden durch den Kastanienweg geleitet – an Engstellen regelt eine Ampel das Vorbeikommen. Aus Richtung Industriegelände wird eine Umleitung über die Bautzener Allee und Weinertstraße ausgeschildet. (25.08.)

Die Ortsverbindungsstraße zwischen Hoyerswerda und Seidewinkel ist vom Mittelweg bis zum Ortsteingang Seidewinkel noch bis zum Freitag voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Spremberger Chaussee, Elsterstraße sowie die S 234. (21.07.)

Die Niederkirchner Straße in Hoyerswerda ist im Bereich zwischen der Peters- und Zusestraße voll gesperrt. Eine Umleitung führt über die Bautzener Allee, Hermann- und Stauffenbergstraße. (24.07.)

Bis zum Freitag ist der Übergang am Hoyerswerdaer Schmiedeweg komplett gesperrt. Ab Samstag wird dann der Bahnübergang der B96 voll gesperrt. Eine großräumige Umleitung für PKW und LKW wird über Wittichenau ausgeschildert. Fußgänger und Radfahrer können in beiden Fällen einen provisorischen Übergang nutzen.

Die Alte-Berliner Straße in Hoyerswerda wird ab Donnerstag zwischen der Teschenstraße und der Spremberger Straße voll gesperrt. Grund dafür ist die Erneuerung der Asphaltschicht. Die Verkehrsgesellschaft weißt in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Bushaltestellen „Alte-Berliner Straße“ und „Teschenstraße“ in dieser Zeit nicht bedient werden können und ersatzlos entfallen. (26.07.)

Ebenfalls ab Donnerstag ist der Einmündungsbereich der Spremberger Straße von der Alten Berliner Straße komplett gesperrt. Für den Zeitraum der Bauarbeiten können Anlieger aus Richtung Markt einfahren. (26.07.)

Die Friedrichsstraße in Hoyerswerda ist ab dem fünfarmigen Knoten halbseitig gesperrt. Hier gilt eine Einbahnstraßenregelung in Richtung Bahnhof. Der Verkehr aus Richtung Dresdener Straße wird über den Bahndamm und die Liebknechtstraße umgeleitet. (05.08.)

Die B 96 ist erneut zwischen Neubuchwalde und dem Ortseingang Großsärchen halbseitig gesperrt. Der Deich wird instand gesetzt. Eine Ampel regelt das Passieren der Baustelle. (31.07.)

Auf der Wittichenauer Straße in Bernsdorf wird gebaut. Von der Brücke über den Saxonia-Graben bis zum Abzweig Bebelstraße wird ein neuer Kanal verlegt. (28.07.)

Im Oßlinger Ortsteil Döbra wird auf der Mühlstraße die Kanalisation erneuert. Die Umleitung erfolgt über die S 94/S95 und S 97. (18.08.2017)

In Kamenz kommt es wegen Umbauarbeiten am Rathaus-Markt zu Behinderungen. Der Abschnitt von der Marktmitte bis zum Modehaus Stange ist aktuell gesperrt. In diesem Zusammenhang müssen vor allem Autofahrer auf eine geänderte Verkehrsführung achten. (17.08.)

Die Königsbrücker Straße in Kamenz ist zwischen der Kreuzung am Hutberg und dem Ortseingang Brauna abschnittsweise komplett gesperrt. Eine Umleitung ist über die B 97 Bernsdorf – Königsbrück ausgeschildert. (31.10.)

In Bischofswerda ist die Neustädter Straße ist zwischen den Abzweigen Belmsdorfer Straße und Am Güterbahnhof für den Verkehr voll gesperrt. Fußgänger und Radler können passieren. (30.11.)

Ebenfalls in Bischofswerda ist die Bautzener Straße stadtauswärts zwischen Schulstraße und Lessingstraße halbseitig gesperrt. Eine Umleitung erfolgt über die Schulstraße und Lindenstraße. (28.07.)

S100 in Panschwitz-Kuckau ist zwischen Am Kloster und Rosenthaler Straße (Ortsausgang Siebitz) voll gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet. (01.06.2018)

Weiter ist in Panschwitz Kuckau die S 100 zwischen dem Netto-markt und der Tankstelle dicht. Hier wird über Jauer umgeleitet. (22.07.)

Noch einmal die S 100 zwischen Bloaschütz und Prischwitz ist ebenfalls beide Fahrtrichtungen inklusive der Krezung nach Göda gesperrt. (01.06.2018)

Die Brücke auf der S100 über den Bindebach zwischen Königsbrück und dem Neukircher Ortsteil Koitzsch ist vollgesperrt. Umleitungen sind über die S 94 und 95 sowie die B 97 Bernsdorf ausgewiesen. (bis 30.10.2017)

In Oberlichtenau ist die Obere Hauptstraße zwischen S200 und der Bahnhofstraße voll gesperrt. Hier wird die Fahrbahn erneuert. eine Umleitung ist eingerichtet. (21.12.2017)

Im Haselbachthaler Ortsteil Reichenau ist die Pulsnitzer Straße halbseitig gesperrt. Hier wird ein neuer Kanal gebaut. Die Waldstraße ist aus diesem Grund komplett dicht. Die Bauarbeiten verzögern sich – Ende August ist jetzt die Fertigstellung geplant (30.08.)

Im Pulsnitzer Ortsteil Friedersdorf ist die Königsbrücker Straße komplett gesperrt. Eine Umleitung ist ausgewiesen. (30.10.2017)

In Pulsnitz selbst ist die Bischofswerdaer Straße halbseitig gesperrt. Eine Gasleitung wird verlegt. (03.08.)

Auch die Külzstraße in Pulsnitz ist ab der Einmündung zum Wettinplatz wegen Bauarbeiten an einer Fernwärmeleitung voll gesperrt. Eine Umleitung ist eingerichtet. (07.08.)

In Bautzen ist die Friedensbrücke halbseitig gesperrt. Stadteinwärts ist eine Umleitung über den Lindenweg eingerichtet. Am Freitag sollen die Arbeiten beendet sein.(21.07.)

Ebenfalls in Bautzen werden die Schilleranlagen ausgebaut. Die Zufahrt zur Seminarstraße zwischen Schilleranlagen und Tzschirnerstraße ist nur über die Neusalzaer Straße stadteinwärts für Rechtsabbieger möglich. (Ende September)

In Spremberg die Drebkauer Straße im Bereich der Brücke komplett gesperrt. Hier wird der Abriss vorbereitet. Die Zufahrt zur Tagebaurandstraße aus dem Stadtzentrum kommend ist nicht mehr möglich. (März 2018)

In Spremberg wird an der Ortsdurchfahrt gebaut. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Für Lkw gilt eine großräumige Umfahrung. (jw)

Versorgungseinschränkungen möglich
18.07.2017 17:30:48

Hoyerswerda. Die Versorgungsbetriebe Hoyerswerda weisen darauf hin, dass es in den Sommermonaten zu kurzzeitigen Unterbrechungen in der Wärmeversorgung bzw. der Warmwasser-Erzeugung kommen kann. Zur Durchführung der Arbeiten Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten wird die Merzdorfer Straße im Bereich der Ratzener Straße und Maria-Grollmuß-Straße ab Montag vollgesperrt. Mit Versorgungseinschränkungen ist am 1. August in den Wohnkomplexen VIII, IX und X zu rechnen, so die VBH. Außerdem sind am 3. August WK V, Lausitzhalle und Kongresshotel betroffen.

Leistungsspange der Jugendfeuer
18.07.2017 17:24:03

HY. Sie opfern ihre wohlverdienten Ferien. Üben stundenlang in der prallen Sonne und retten uns vielleicht eines Tages unser Leben - die Kameradinnen und Kameraden der Jugendfeuerwehr werden in der inzwischen 17. Ausbildungswoche ganz schön gefordert. Und dabei sind sich die Jugendlichen sicher - das hier ist kein Ferienlager. Im Gegenteil. Auf dem großen Areal der Landesfeuerwehrschule herrscht Ruhe und Disziplin. Statt zu plaudern werden die anderen Gruppen genauestens unter die Lupe genommen oder eine Liste voller Einsatzbefehlen auswendig gelernt.

Arbeiten an den Bahnübergängen in Zeißig
18.07.2017 16:48:59

Hoyerswerda. Ab Mittwoch beginnen die Bauarbeiten an den Bahnübergängen in Zeißig. Zunächst wird bis Freitag der Übergang am Schmiedeweg komplett gesperrt, informiert die Hoyerswerdaer Stadtverwaltung. Ab Samstag wird dann der Bahnübergang der B96 voll gesperrt. Eine großräumige Umleitung für PKW und LKW wird über Wittichenau ausgeschildert. Grund für die Bauarbeiten sind Instandhaltungsarbeiten, heißt es aus dem Rathaus weiter. Fußgänger und Radfahrer können in Beiden Fällen einen provisorischen Übergang nutzen.

Neue Asphaltschicht für Alte-Berliner-Straße
18.07.2017 16:48:07

Hoyerswerda. Die Alte-Berliner Straße wird ab Donnerstag zwischen der Teschenstraße und der Spremberger Straße voll gesperrt. Grund dafür ist die Erneuerung der Asphaltschicht. Die Verkehrsgesellschaft weißt in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Bushaltestellen „Alte-Berliner Straße“ und „Teschenstraße“ in dieser Zeit nicht bedient werden können und ersatzlos entfallen. Die Arbeiten sollen voraussichtlich am 26. Juli abgeschlossen sein.

Servicezeit Recht
18.07.2017 15:42:30

Hoyerswerda. In unserer Servicezeit Recht befasst sich Anwalt Hagen Döhl mit einem Fall aus dem Familienrecht. Dabei geht es um Unterhaltszahlungen bei homosexuellen Paaren.

Lausitzring wechselt Eigentümer
17.07.2017 15:19:31

Klettwitz. Die Sachverständigenorganisation DEKRA wird den Lausitzring zum 1. Nove mber 2017 übernehmen. Die Prüfgesellschaft investiert einen zweistelligen Betrag in die Klettwitzer Rennstecke. Ziel sei es, in Kürze das größte unabhängige Testzentrum für automatisiertes und vernetztes Fahren in Europa entstehen zu lassen. Dabei sollen auf dem Gelände Teststrecken und Anlagen errichtet werden, die umfassende Tests von automatisierten Fahrfunktionen ermöglichen, so die Dekra. Seit 2009 war der Lausitzring im Besitz der EuroSpeedway Verwaltung GmbH. Mit sportlichen Events wie der DTM, dem RedBull Air Racing oder der Superbike WM wurden in den vergangenen neun Jahren über 3 Millionen Besucher an die Rennstrecke gelockt. Brandenburgs größte Sportanlage ist nach 17 Jahren Sanierungs- und Modernisierungsbedürftig. Diese Aufwendungen waren für die Betreibergesellschaft nicht tragbar , da trotz Großveranstaltungen keine Rücklagen gebildet werden konnten. In wie weit der Lausitzring weiterhin Gastgeber von nationalen und internationalen Rennserien bleibt, ist bisher noch unklar.

Babybauch nach Maß
17.07.2017 13:56:59

Hoyerswerda. Breit oder mit etwas schmalerer Silhouette, spitz oder rund, so präsentieren sich die Babybäuche in dem Geschäft in der Friedrichstraße. Die Formen liegen je nach Bearbeitungszustand noch grobporig oder schon geschliffen und verziert im Regal. Das Ganze sozusagen ein Ein-Frau-Betrieb den Nicole Ludewig 2008 gegründet hat und kürzlich nach Hoyerswerda verlegt hat.

Übrigens die günstigste Zeit, sich den Babybauch zu präparieren ist zwischen der 32. Und 34. Schwangerschaftswoche, bevor die Senkwehen ihn nach unten ziehen. www.babybauch-design.de(jw)

Auf Entdeckungstour in der Lausitz
17.07.2017 13:51:03

Häslich. Auf unserer „Entdeckungstour in der Lausitz“ schauen wir heute im Haselbacher Ortsteil Häslich vorbei. Hier sind eine Schauanlage und ein Museum zur Granitverarbeitung zuhause.

Lausitzring wechselt Eigentümer
17.07.2017 12:48:35

Klettwitz. Die Sachverständigenorganisation DEKRA wird den Lausitzring zum 1. November 2017 übernehmen. Die Prüfgesellschaft investiert einen zweistelligen Betrag in die Klettwitzer Rennstecke. Ziel sei es, in Kürze das größte unabhängige Testzentrum für automatisiertes und vernetztes Fahren in Europa entstehen zu lassen. Dabei sollen auf dem Gelände Teststrecken und Anlagen errichtet werden, die umfassende Tests von automatisierten Fahrfunktionen ermöglichen, so die Dekra. Seit 2009 war der Lausitzring im Besitz der EuroSpeedway Verwaltung GmbH. Mit sportlichen Events wie der DTM, dem RedBull Air Racing oder der Superbike WM wurden in den vergangenen neun Jahren über 3 Millionen Besucher an die Rennstrecke gelockt. Brandenburgs größte Sportanlage ist nach 17 Jahren Sanierungs- und Modernisierungsbedürftig. Diese Aufwendungen waren für die Betreibergesellschaft nicht tragbar , da trotz Großveranstaltungen keine Rücklagen gebildet werden konnten. In wie weit der Lausitzring weiterhin Gastgeber von nationalen und internationalen Rennserien bleibt, ist bisher noch unklar. (fg)

Europol mit Video gegen sexuelle Nötigung im Netz
14.07.2017 15:09:45

Region. Die Europäische Polizeibehörde Europol hat jetzt eine Präventionskampagne gestartet. Darin geht es um die sexuelle Nötigung bzw. Erpressung von Kindern und Jugendlichen im Internet. Da das Netz sich sehr dynamisch entwickelt lauern immer wieder Gefahren, so die Behörde. Eltern sollten daher immer wachsam sein.

Mitgliederbefragung bei den Lebensräumen
14.07.2017 14:40:37

HY. Am Donnerstagnachmittag sind bei den Hoyerswerdaer Lebensräumen die Ergebnisse der Mitgliederbefragung vorgestellt worden. Die vierseitige Umfrage haben rund die Hälfte der Angeschriebenen ausgefüllt, erklärte Vorstand Axel Fietzek. Alles in allem gab es gute Noten für die Genossenschaft, allerdings stand die Pflege der Außenanlagen, ob Grünfläche oder Müllplatz oft in der Kritik. Hier überlege man, analog der Hausreinigung – das Ganze in eigene Hände zu nehmen und nicht mehr über Firmen erledigen zu lassen, so Fietzek. Beim Fragebogen hatten die Genossenschaftler auch die Möglichkeit Anregungen und Hinweise zu geben. Diese umfassen allerdings mehr als 400 Din A4 Seiten. Hier sind nun Arbeitsgruppen gebildet worden, die sich thematisch damit befassen. Die Ergebnisse sollen dann voraussichtlich im Herbst vorliegen. Aus allen Einsendern wurden via Los 10 Einkaufsgutscheine und eine Busreise verlost. Die glücklichen Gewinner konnten am Donnerstag dann auch ihre Preise entgegen nehmen. (jw)

Sponsoren für Spielplatz gesucht
14.07.2017 14:15:10

Lauta-Dorf. In Lauta-Dorf hofft man auf Geld für den Spielplatz. Beim Wettbewerb eines namhaften Getränkeherstellers ist das Projekt jetzt beim Internetvoting gelistet worden. Die Initiatoren wollen unter anderem eine neue Wippe, ein Trampolin sowie eine Schaukel finanzieren. Für den Erstplatzierten sind 10.000 Euro aufgerufen bis zum 149. Rang können immerhin noch 1.000 Euroerzielt werden. Das Voting ist unter www.fsi.fanta.de/voting/ bis zum 10. August möglich. Auch Spenden für das Prpjekt sind beim Heimatverein willkommen. Auf der Stadtseite ist ein entsprechender Aufruf zu finden. (jw)