skip to content

Drehscheibe Lausitz vom 25.04.2018
 

 
 

3D-Bogenschießparcours vor der Eröffnung
25.04.2018 17:20:29

Königswartha. Am 5. Mai eröffnet in Königswartha der neue 3D-Bogenschießparcours. Konzipiert hat ihn der Lohsaer Andreas Mühle gemeinsam mit Gina Adam aus Waldhufen, die bereits in Rietschen einen solchen Parcours aufgebaut hatte. Auf dem 3D-Parcours schießen die Besucher nicht auf Scheiben, sondern auf insgesamt 28 lebensecht nachgebildete Tiermodelle, beispielsweise von Bär, Wolf, Hirsch oder Wildschwein. Der Parcours ist etwa drei Kilometer lang und führt durch waldiges, naturbelassenes Gelände. Wer nicht ganz so ausdauernd ist, kann auch eine kürzere, zehn Ziele umfassende Runde absolvieren. Andreas Mühle ist im Besitz der Trainerlizenz und war als aktiver Bogenschütze unter anderem Sachsen- und Ostdeutscher Meister. Die Eröffnungsveranstaltung beginnt am 5. Mai 11.00 Uhr auf der Schießanlage Königswartha, Truppener Straße 9.

Radweg offiziell wieder freigegeben
25.04.2018 16:24:27

SFB. Am Senftenberger See ist am Mittwoch der Radweg zwischen dem Schullandheim Niemtsch und Großkoschen wieder offiziell freigegeben worden. Saniert wurden seit Oktober rund fünf Kilometer. Die Kosten belaufen sich auf rund 600.000 Euro. Auch im Umfeld des Ferienparks hat sich in dieser Zeit einiges getan. Dort wurden die Parkflächen mit rund 140 Stellflächen erneuert, auch die Haltestelle für die "Seeschlange" und der Gehweg in Richtung Hafencamp wurden ausgebaut. Hier liegen die Kosten bei rund 350.000 Euro. (red/jw)

Wohnungsbrand in der Zillestraße
25.04.2018 16:08:08

HY. Zu einem Wohnungsbrand musste die Hoyerswerdaer Feuerwehr am Dienstagabend in die Altstadt ausrücken. In der Zillestraße drang dichter Rauch aus einem Fenster. Der komplette Aufgang wurde evakuiert. Die Feuerwehr löschte die Flammen in dem bereits komplett brennenden Wohnzimmer. Die 52 und 53 Jahre alten Bewohner befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht in den Räumlichkeiten. Die Wohnung ist gegenwärtig unbewohnbar, der entstandene Sachschaden liegt bei geschätzt 10.000 Euro. Insgesamt 36 Kameraden waren im Einsatz. Eine Person musste mit Kreislaufproblemen behandelt werden. Zur Brandursache ermittelt die Polizei. (red/jw)

Ladendieb erwischt
25.04.2018 16:05:03

KM. Am Dienstagnachmittag haben Supermarkt-Mitarbeiter einen 37-Jährigen am Kamenzer Siedlungsweg festgehalten. Er stand im Verdacht, unbezahlte Waren in seinem Rucksack mitgeführt zu haben. Polizeibeamte durchsuchten sein Gepäck und fanden dort Tabakwaren und Getränke. Weiterhin tauchte Bekleidung aus einem anderen Geschäft auf, für die der Tatverdächtige keinen Kaufbeleg vorweisen konnte. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Ladendiebstahls. (tj)

Skoda Octavia verschwunden
25.04.2018 16:04:04

BIW. In Bischofswerda ist am Dienstag ein Auto gestohlen worden. Der Skoda stand auf einem Parkplatz am Schmöllner Weg. Der Zeitwert wird mit rund 6.000 Euro angegeben. Die Soko Kfz ermittelt. (tj)

Indoor-Plantage aufgedeckt
25.04.2018 16:01:26

HY. Eine Canabisplantage hat die Polizei am Dienstag in Hoyerswerda gefunden. Eigentlich war die Polizei in der Hufelandstraße um einen 28-Jährigen wegen zweier Vollstreckungshaftbefehle durchzusetzen. Der junge Mann öffnete erst spät die Tür und wollte seine Geldstrafen sofort begleichen. Da allerdings nahmen die Beamten den süßlichen Geruch wahr. Die finanziellen Ausstände in Höhe von rund 280 Euro wurden nun sein kleineres Problem. Die Polizisten entdeckten in der Wohnung eine Indoor-Plantage mit mehreren Cannabis-Pflanzen sowie bereits getrocknetem Schnittgut. Die Ordnungshüter stellten die Pflanzen sowie sämtlichen Utensilien sicher. Nachdem der Tatverdächtige zwar seine Altlasten abgegolten und die beiden Strafbefehle bezahlt hatte, wird er sich nun wegen des Verdachts des unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln verantworten müssen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (kk/jw)

Girls & Boys Day
25.04.2018 16:01:06

Region. Betriebe, Unternehmen, Hochschulen, Ministerien, Krankenhäuser und viele andere Einrichtungen auch in der Lausitz öffnen morgen ihre Türen zum „Zukunftstag Mädchen und Jungen“. Beim sogenannten Girls & Boys Day erkunden Schüler ab Klasse 7 berufe und Studienfächer in denen das jeweilige andere Geschlecht noch unterrepräsentiert ist. Sie können unterschiedlichste Berufe kennenlernen, sich ausprobieren und Erfahrungen für ihre Berufswahl sammeln. Die Betriebe können beim Nachwuchs für sich werben.
Allein in Brandenburg haben sich fast 5.400 Schüler angemeldet. Es sind hier über 10.000 Zukunftstag-Plätze angeboten worden, so viele wie noch nie.
„Für Jugendliche ist die Aktion eine tolle Chance, Berufe in ihrer Region zu entdecken.
Brandenburg bietet gute berufliche Perspektiven. Junge, gut ausgebildete Fachkräfte sind stark gefragt.“ so Arbeitsministerin Golze. pm/bw

Lausitzer WissenschaftsTransferpreisträger
25.04.2018 15:59:59

Region. Die Wirtschaftsinitiative Lausitz hat den mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Lausitzer WissenschaftsTransferpreis LWTP an drei Kooperationsprojekte aus der Region vergeben. Der erste Preis in Höhe von 5000 Euro ging an das Projekt „IT-Sicherheit der digitalen Prozessleit- und Prozessrechensysteme“ der LEAG und der BTU Cottbus-Senftenberg. Den zweiten Preis, mit 3000 Euro dotiert gab es für die Entwicklung eines hocheffizienten Leichtbau-Wärmeübertragunssystems. Mit dem dritten Preis und einem Preisgeld von 2000 Euro wurde das Projekt „Beton hoch drei“ ausgezeichnet. Das Team entwickelte ein Konstruktionssystem für Stromgittermasten aus Beton. Bereits zum 7. mal ehrt die ehrt die Wirtschaftsinitiative Lausitz mit dem LWTP besonders herausragende Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. pm/bw

Grafittis
25.04.2018 15:56:15

Bischofswerda. In der Nacht zum Dienstag wurden der Bahnhof in Bischofswerda sowie der Haltepunkt Demitz-Thumitz mit Grafittis besprüht. In Bischofswerda versahen die Täter die Unterführung, den
Treppenaufgang zu Bahnsteig 2 sowie dessen Außenwand mit mehreren Schriftzügen in verschiedenen Farben. Dabei wurden über 16qm Fläche beschädigt. Am Haltepunkt Demitz- Thumitz betraf es zwei Stützpfeiler des
Treppenabganges zum Bahnsteig. Hier wurden silberne Schriftzüge aufgebracht. Die Polizei ermittelt. pm/bw

Neugestaltung der Thälmannstraße kann starten
25.04.2018 14:47:35

Hoyerswerda. Im Hoyerswerdaer Ortsteil Knappenrode kann nun mit der Neugestaltung der Achse Bebel-Platz/Thälmannstraße bis zur Energiefabrik begonnen werden. Der entsprechende Bebauungsplan für das Gebiet ist vom Stadtrat beschlossen worden. Auf der Brachfläche standen früher Nebenanlagen der Brikettfabrik, die abgerissen wurden. Mittlerweile gibt es Interesse hier Eigenheime zu errichten. 5 Parzellen sollen ausgewiesen werden. In diesem Zusammenhang ist vorgesehen den ehemaligen Busplatz am Lohsaer Weg abzureißen und Wald anzulegen. (jw)

Sitzungsgeld für Jugendstadtrat
25.04.2018 14:44:55

Hoyerswerda. Der Hoyerswerdaer Jugendstadtrat soll künftig eine Sitzungspauschale bekommen. So steht es zumindest in einem gemeinsamen Antrag aller Stadtratsfraktionen, der am Dienstag eingereicht wurde. Demnach sollen die Schüler künftig 10 Euro pro Zusammenkunft und die oder der Vorsitzende 15 Euro monatlich als Aufwandsentschädigung erhalten. Damit soll die Arbeit des Jugendgremiums gewürdigt werden, heißt es im Beschlussantrag. Sicher hat der Jugendstadtrat zwei weitere Zuschüsse für das aktuelle Videoprojekt. 500 Euro gibt es von der Lebensräume-Genossenschaft und 50 Euro eines privaten Spenders. (jw)

Stadtverkehr soll bei der VGH bleiben
25.04.2018 14:42:13

Hoyerswerda. Die Verkehrsgesellschaft Hoyerswerda soll auch weiterhin die Buslinien in der Stadt betreiben. Aufgrund einer Sonderregelung mit dem Landkreis, kann die Verwaltung den Betrieb selbst ausschreiben oder direkt vergeben. Letzteres Verfahren wird vom Rathaus favorisiert und ist mit Zustimmung des Stadtrates auf den Weg gebracht worden. Allerdings muss die Vergabe trotzdem europaweit veröffentlicht werden. Da die Genehmigungsbehörde das Landesamt für Straßenbau und Verkehr ist und hier gegebenenfalls auch andere Verkehrsunternehmen einen Antrag auf Zuteilung des Stadtverkehrs stellen können. Im Rathaus geht man davon aus, im 4. Quartal einen entsprechenden Vertrag mit der VGH abschließen zu können. Aufgrund, der bis dato schon praktizierten Direktvergabe der Busleistungen in Hoyerswerda, darf sich die Hoyerswerdaer Verkehrsgesellschaft im Gegenzug auch nicht an anderen Ausschreibungen für Buslinien beteiligen. (jw)

Werbung

Weiteres Eigenheimgebiet in Hoyerswerda
25.04.2018 14:14:29

Hoyerswerda. In Hoyerswerda soll ein neues Eigenheimgebiet ausgewiesen werden. Im Wohnkomplex 5 ist vorgesehen, 33 Doppelhaushälften zu errichten, die durch die SÜBA Bauen und Wohnen vermarktet werden. Das Unternehmen betreut auch einen Standort am Bahnhof in der Altstadt. Die aktuellen Planungen sehen vor, auf dem Abrissgelände von drei einstigen Schulen entlang der Hufeland-, Heim- und Schweitzerstraße das Gebiet auszuweisen. In direkter Nachbarschaft will auch die Wohnungsgesellschaft bauen. Hier sind vier dreigeschossige Stadthäuser mit jeweils acht Wohnungen geplant. Anfangen möchte das Unternehmen mit einem Neubau. Beide Grundstücksverkäufe hat der Stadtrat am Dienstag genehmigt. Nun muss für das gesamte Areal allerdings noch der Bebauungsplan geändert werden. Auch hier wurden die Weichen gestellt. (jw)

Montagsvorlesung im Klinikum
25.04.2018 12:00:41

HY/Region. Im Seenland Klinikum Hoyerswerda findet am Montag nächster Woche eine weitere Vorlesung statt. Im Mittelpunkt stehen Probleme mit dem Ohr, genauer gesagt dem Druckempfinden. Während es beim Wechsel von unterschiedlichen Höhenlagen meist schnell von selbst verschwindet, kann es im Krankheitsfall dauerhaft bleiben. Abhilfe schafft dabei eine sogenannte Ballon-Dilatation der Ohrtrompete. Die kleine Operation wird stationär vorgenommen. Mehr Informationen dazu gibt es ab 17 Uhr im Konferenzraum des Klinikums. Eine telefonische Voranmeldungen unter 44 33 16 ist erforderlich. (red/jw)

Weitere Mautsäule
25.04.2018 11:52:05

B 156. Am Mittwoch ist auch an der B 156 in Boxberg eine Kontrollsäule für die Lkw-Maut aufgebaut worden. Rund 600 Kontrollsäulen werden deutschlandweit ab dem 1. Juli auf den Bundesstraßen überprüfen, ob vorbeifahrende Fahrzeuge mautpflichtig sind und die Gebühr ordnungsgemäß entrichten.

Neuer Vertrag für Musik- und Volkshochschule
25.04.2018 10:46:02

HY/Region. Nachdem dem Kreistagsbeschluss, hat auch der Hoyerswerdaer Stadtrat den neuen Vertrag für die Musik- und Volkshochschule abgesegnet. Der Kreis beteiligt sich finanziell am Betrieb beider Einrichtungen. Der Zuschuss wird künftig jedoch nicht mehr an die Einwohnerzahl gekoppelt, sondern als Festbeitrag gezahlt. Von 2019 bis 2022 sollen es knapp 280.000 Euro, von 2023 bis 2026 rund 313.000 Euro pro Jahr sein. Aktuell werden etwa 230.000 Euro überwiesen. Der neue Vertrag hat eine Laufzeit von acht Jahren, der aktuell geltende läuft 2018 aus. Die Eigenständigkeit der Hoyerswerdaer Einrichtungen, war Bestandteil des Kreisfusionsvertrages. (jw)

Wetter für den 26.04.2018
25.04.2018 09:55:14

Lausitz. Wetteraussichten

Veranstaltungstipps für den 26.04.2018
25.04.2018 09:47:50

Lausitz. Veranstaltungsprogramm

Offene Türen in Hauptfeuerwache
25.04.2018 09:39:10

HY. Die Hauptfeuerwache in Hoyerswerda wird am 22. September einen "Tag der offenen Tür" durchführen. Im Hof präsentieren sich dann aber nicht nur die Hoyerswerdaer Floriansjünger, sondern auch die der Region, kündigt Feuerwehrchef Dieter Kowark an. Bereits am 5. Mai steht mit dem Nachtpokallauf der Freiwilligen Feuerwehr in Michalken ein weiterer Höhepunkt an. Zum bereits 19. Mal wird er ausgetragen. (jw)

"Amphibios - vom Wunder der Verwandlung"
24.04.2018 17:37:23

Kamenz. Es werden sicherlich nicht diese Kröten, Unken und Molche aus Neschwitz sein, die in der neuen Sonderausstellung in Kamenz gezeigt werden – aber auf jeden Fall sollen es Tiere aus der Region sein. Derzeit werden die Räume vorbereitet, Terrarien gestellt und ausgestattet, damit zur Eröffnung am 4. Mai nicht nur die Besucher, sondern auch „Amphibios“ einziehen kann. Aber neben den lebendigen Exemplaren gibt es natürlich auch viel zum Nachlesen und selbst erforschen. Höhepunkt soll ein rund 1,5 Meter hohes Präparat sein. Sozusagen ein Frosch in Menschengröße – es dürfte durchaus interessant sein, diesen Perspektivwechsel live zu erleben. Und apropos erleben – natürlich bietet das Museum der Westlausitz auch zu dieser Sonderausstellung – eine ganze Menge drumherum. Wie bereits erwähnt, will das Museum die Tiere etwas mehr in den Fokus rücken. Durch den Klimawandel, die Umweltverschmutzung und den Einsatz von Pestiziden sind Amphibien mittlerweile stark gefährdet. „Das Wunder der Verwandlung“ wird in Kamenz übrigens bis März 2019 zu sehen sein. Ein Besuch kann durchaus öfter erfolgen, denn die gezeigten „lebendigen“ Exemplare werden regelmäßig wechseln. (lhw/vu)

Werbung